Neujahrsbrunch

NEUJAHRSBRUNCH im SV LöWi Vereinsheim

Wir sind LöWi ist unser Motto im Verein und das wird auch gelebt.

Der Vorstand hat alle aktiven Abteilungsleiter, Trainer, Kursleiter und ehrenamtliche Helfer aus unserem Verein zum Neujahrsbrunch geladen. Fast alle kamen, um über die vielen Belange, Nöte und auch über viele positive Entwicklungen in den von Ihren betreuten Abteilungen zu berichten.

Bei einem leckeren Kölsch und der für diese Jahreszeit traditionelle Erbsensuppe mit Schnittchen kam man sehr schnell ins Gespräch. Der Vorstand konnte viele Anregungen entgegen nehmen und wird diese bei der Vorstandsarbeit berücksichtigen.

„Das ist Vereinsleben, solche Treffen müssen wir wiederholen“ so Fred Dietz.
Auch kam der Wunsch auf, wieder ein gemeinsames Sommerfest mit allen Vereinsmitglieder aus allen Abteilungen mit Dorfolympiade durchzuführen.

Der Vorstand bedankt sich auch an dieser Stelle für das große Lob aus der Boule Abteilung, das den Mitgliedern hier pragmatisch schnell geholfen wurde.
An dieser Stelle auch ein großes Lob vom Vorstand für unseren Abteilungsleiter Fußball Ralf Fritsch, der für unseren Verein unermüdlich im Einsatz ist.

Wir danken für die rege Teilnahme
Euer Vorstand

Verabschiedung Susanne Betz

Danke für 16 Jahre im Vorstand beim SV LöWi.

Fast alle Abteilungsleiter, Trainer, Ehrenamtler bei SV LöWi waren beim diesjährigen Neujahrsbruch in unserem Vereinsheim anwesend, als in diesem würdigen Rahmen unser 1. Vorsitzender Karsten Schütz unser langjähriges Vorstandsmitglied Susanne Betz für Ihre verschiedenen ehrenamtliche Tätigkeiten beim SV LöWi, zuletzt als Geschäftsführerin, dankte.

Mit großem Applaus aller Anwesenden wurde die Entscheidung von Frau Betz begrüßt, das Sie den Verein nicht ganz verläßt. Sie möchte sich zukünftig noch weiterhin um die Organistion der OGTS in Schulen und die Betreuung der Kitas kümmern.

DANKE Susanne

Neues zur Sperrung Turnhalle „Im Kamp“

Herr Heimann von der Stadt Köln hat die Geschäftsführung des SV LöWi  heute darüber informiert, dass die Turnhalle „Im Kamp“  mindestens bis Ende des Jahres nicht zur Verfügung steht, da die Stadt dem Unternehmer, der für die Bodenverlegung zuständig war, gekündigt hat, da bis dato keine Arbeiten erfolgt sind. Nun muss alles neu ausgeschrieben werden.

Neues Vereinsheft 2018 ist da!

Die Verteilung hat bereits gestartet. Wenn ihr in dene nächsten Tagen kein Heft erhaltet, kommt doch einfach in der Geschäftsstelle vorbei und holt es euch ab! Viel Spaß beim Blättern! Wir bedanken und bei allen fleißigen Helfern, ohne die vielen selber geschriebenen Texte und Fotos, die Koordination von Druck und Gestaltung, Lektorat und die vielen Unternehmen, die uns mit einer Anzeige unterstützen wäre ein solches Heft gar nicht möglich. DANKE!

+++Auch Turnhalle Olympiaschule jetzt gesperrt+++

  • Wie wir soeben von der Leitung OGS Olympiaschule erfahren haben steht die Turnhalle der Olympiaschule vom 22.11.-30.11.2018 nicht zur Verfügung. Nachdem die Turnhalle „Im Kamp“ zur Zeit nicht vom SV LöWi genutzt werden kann, ist diese weitere Sperrung wirklich ärgerlich. Das liegt leider nicht in Händen der Vereinsführung, es ist von der Stadt Köln einfach ungünstig geplant. Uns bleibt nur uns bei allen Mitgliedern für Ihre Geduld zu bedanken.

Skiausfahrten 2018/2019

06. – 13. Januar 2018  Skiausfahrt Team Neuschnee Obertauern

13. – 20. Januar 2018  Skiausfahrt  Saalbach/H.

31. März – 07. April 2018  Familien-Skiausfahrt Obertauern

25. – 30. November 2018  Herren-Skiausfahrt Sölden

26. Januar – 2. Februar 2019  Skiausfahrt Ellmau

 

Mehr Infos http://www.sv-loewi.de/sport/freizeitsport/wintersport/

Boule im SV LöWi

Ach bleib doch noch ein bisschen“

ist der Ausruf an Freunde, Besucher, Mitspiele, die uns lieb sind, die uns Freude machen, die uns ein Vereinsleben möglich machen.

Es schwingt auch die Freude mit, dass der Freund, Besuch oder der Mitspiele auch gerade jetzt da ist, dabei ist, mit fiebert und mitgestaltet.

Es ist als wolle man die Zeit anhalten- die Momente, die dann unaufhörlich in „der Tag hat sich geneigt“ enden wird. Und Alle gehen wieder ihren Weg.

Bleib doch, ist auch als wolle man gerade diese Zeit anhalten.

Am Samstag, bei meinem ersten Amtsträger Besuch, da hatte ich das Gefühl – bleib doch noch ein bisschen- Da sind Freunde, die sich treffen um zu Boulen. Eine jung gefundene Gruppe Eisenkugeln werfend – manche mit gewiefter Konstruktion um sich gewollt oder aber gehandikapt nicht der Eisenkugel entgegen beugen zu müssen. Aber es war eine Runde Sache, nicht nur die Eisenkugel, sondern auch das Drumherum, war einfach zum „Bleib doch noch was“.

Mir hat die Zeit mit den Damen und Herrn der Boulergruppe gezeigt, wie wichtig und hoch professionell der Breitensport in Löwi ist.

Wenn jeder die Botschaft, das Ziel in sich trägt „ Ach bleib doch noch ein bisschen“ , dann ist Vereinsleben in seiner höchsten Lebensqualität angekommen.

Hierzu wünsche ich Euch den sportlichen Muskelkarte und

Glück auf

 

 

 

Ihr Michael Kaiser

Stelv. Vorsitzender